Zeugen gesucht: Pferd in Kamp-Lintfort niedergestochen

Zeugen gesucht: Pferd in Kamp-Lintfort niedergestochen

Nachdem ein Unbekannter ein Pferd in Kamp-Lintfort tödlich verletzt hat, suchen Polizei und Besitzer nach Zeugen der Tat.

Im niederrheinischen Kamp-Lintfort verletzte ein Unbekannter ein Pferd so schwer, dass es eingeschläfert werden musste. Wie die Polizei berichtet, bemerkte eine Zeugin am Montagmorgen, dass es dem Tier nicht gut ging. Eine hinzugerufene Tierärztin stellte dann einen Einstich im Hals des Tieres fest. Sie schläferte das Pferd, das in einem Stall auf einem Hof an der Alpener Straße untergestellt war, ein.

Dem WDR sagte die Stallbesitzerin, dass das Tier eine 20 Zentimeter tiefe Schnittverletzung der Halsschlagader aufwies. Die soll ihm mutwillig zugefügt worden sein. Die Pferdebesitzerin und die Polizei bitten Zeugen, die in der Nacht zum Montag oder am Montagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. Sie sollen bei der zuständigen Dienststelle in Kamp-Lintfort anrufen, Tel.: 02842 / 9340.

Text: ots/ Lena Reichmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.